Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Name:
Wird nicht angezeigt Top 10 Rezensent
Rezensionen:
1380 Rezensionen
Bewertung:

hilfreich: 117

nicht hilfreich: 35

Rang:
7

Rezensionen

123
auf Merkliste

50

28.03.2015

„Es gibt also Plätze in der Welt, an denen Sie das "Gegenteil von Einsamkeit" finden können.”

Dieses Buch wird Sie zum Weinen bringen, Ihr Herz fast zerreißen und Sie gleichzeitig sehr froh, sehr demütig und sehr glücklich machen. Wenn Sie Marina Keegans Essays, ihre Kurzgeschichten und ihre Abschiedsrede an der Universität gelesen haben, werden Sie wissen, dass Sie das Buch einer Frau gelesen haben, die (wahrscheinlich, sicherlich) eine ganz große Autorin geworden wäre. Schenken Sie dieses Buch allen jungen Frauen zwischen 16 und 25, die um Sie herum sind!

auf Merkliste

50

27.03.2015

„Da steckt ja überraschend viel Mathematik in der TV-Serie!!”

Eigentlich bringe ich die denkbar schlechtesten Voraussetzungen dafür mit, dieses Taschenbuch zu lesen: A) besitze ich gar keinen Fernseher, habe also keine Möglichkeit, die TV-Serie "Die Simpsons" zu sehen. B) habe ich außerdem sehr wenig Ahnung von Mathematik. Ich habe sehr skeptisch dieses Buch von Simon Singh in die Hand genommen, habe mich dann verblüffend schnell festgelesen und bin restlos begeistert davon! Hier wird ein Feuerwerk von Charme und Witz entzündet! Ich habe mit Begeisterung die 5 Tests im Buch mitgemacht, auch wenn ich ab dem zweiten Test nur noch "Bahnhof" verstanden habe. Ich habe mich über die nerdigen 80er-Jahre-Fotos , die im Text verstreut sind, gefreut. Und ich kenne jetzt Tricks, um bei "Schere,Stein, Papier" gute Gewinnchancen zu haben. Dieses Taschenbuch ist ein sehr schönes Geschenk z.B. für Alle, die den Mathematik-Leistungskurs anstreben oder ihre Angst vor Mathematik bekämpfen möchten.

buch

Arbeit und Struktur

Wolfgang Herrndorf

EUR 10,99 *
auf Merkliste

50

26.03.2015

„Ein zu Herzen gehendes "Abschiedsgeschenk" des Autors ist dieses Taschenbuch!”

Herrndorf schrieb von März 2010 bis August 2013 in einem Internetblog über seine Krankheit (unheilbarer Gehirntumor), seine Arbeit (die Romane "Tschick" und "Sand") und seinen Entschluß, seinem Leben selber ein Ende zu setzen. Ich bin überzeugt davon, dass dieses Buch "ganz große Literatur" ist! Dass es Bestand haben wird über Jahrzehnte. Und ich bin immer wieder verblüfft, wie warmherzig und humorvoll der Text auch ist!!

auf Merkliste

50

24.03.2015

„Das perfekte Gute-Nacht-Bilderbuch!”

Ich habe aber schon sehr lange nicht ein ähnlich überzeugendes und ähnlich schönes Pappbilderbuch zum Einschlafen gesehen, wie dieses Hasenbuch!!! Das Tollste daran? Ihr Kind kann den Hasen streicheln, zudecken und sogar das Licht ausmachen. Jawohl, das funktioniert! Probieren Sie es aus. Viel Freude damit.

auf Merkliste

50

14.03.2015

„Macht gute Laune und Lust, "hochbetagt" zu sein!”

Dieses Taschenbuch mit Kurzgeschichten ist das ideale Lesefutter für alle "Hochbetagten" ( = Menschen zwischen 85 und 100). Aber auch alle Jüngere können es mit Vergnügen lesen. Hier erfahren Sie, was im Alter auf Sie zukommen kann. Besonders gefreut habe ich mich über die Sprüche, die die Autorin aus ihrer Kinder- und Jugendzeit zitiert. ("Hinten Lyzeum, vorne Museum", z.B.).

auf Merkliste

50

06.03.2015

„Schade, dass der Verlag nicht den Originaltitel genommen hat!”

Beinahe hätte ich nicht zu diesem Buch gegriffen. "Ein Jahr auf dem Land" forderte mich nicht sehr energisch zum Lesen auf. Hätte "Stillleben mit Brotkrümeln" draufgestanden, hätte ich es sofort mit nach Hause geschleppt. Umso erfreuter und überraschter war ich, als mir beim Lesen klar wurde, dass es eine (unaufgeregte, intelligente, durchaus auch von herzzerreißend traurigen Stellen durchzogene und sehr schöne) Geschichte ist! Es geht um die mittlerweile ziemlich erfolglose, ziemlich verarmte New Yorker Fotografin Rebecca Winter. Vor ca. 30 Jahren war sie sehr berühmt, verdiente viel Geld mit ihrem Bild "Stillleben mit Brotkrümeln" und muss sich jetzt für ein Jahr eine ziemlich herunter gekommene "Hütte" im Wald, zwei Autostunden von New York entfernt, mieten. Was sie dort in der Zeit erlebt, wie sie (vielleicht) wieder Boden unter die Füße bekommt, wie sie mit Einsamkeit und finanzieller Panik zurecht kommt, das erzählt Quindlen mit großer Eleganz und Schönheit. Im allerbesten Sinne ein großartiger Unterhaltungsroman!

buch

Jenseits des Sees

Werner Koch

EUR 14,80 *
auf Merkliste

50

25.02.2015

„Besorgen Sie sich, woher auch immer, diese drei Bücher!”

Ich bin verblüfft, dass es den dritten Teil der überwältigend schönen "See-Bücher" von Werner Koch noch gibt! Verschwenden Sie nicht Ihre Zeit damit, hier meine Besprechung zu lesen, sondern versuchen Sie so schnell wie möglich alle drei Bände (See - Leben 1; Wechseljahre, und Jenseits des Sees,) zu bekommen!! Diese Geschichte ist so klug, so subversiv und so schön, dass ich jedes Mal auf's neue glücklich und begeistert bin, wenn ich sie wieder lese.j

auf Merkliste

50

16.02.2015

„Wie sieht die "Farbe des Lebens" aus?”

Renate Feyl schreibt auf ihre unnachahmliche Art über die französische Portraitmalerin Elisabeth Vigée-Lebrun (1755 - 1842). Mit diesem Roman werden wir tief hinein gezogen in das Frankreich Marie Antoinettes, der Revolution und begleiten Vigée-Lebrun auf eine 12 Jahre andauernde "Studienreise" durch Italien, Österreich, Deutschland und Russland. Mit dieser "Flucht" entzieht sie sich der Verfolgung als Malerin der Aristokratie. Gleichzeitig begreifen wir beim Lesen, wie unglaublich selbstbewusst und talentiert diese Künstlerin von früher Jugend an war, wie eigenwillig sie ihren ganz eigenen Weg ging. Alleine alle Gedanken zu Farben, Grundierung der Leinwand und Suche nach der "Farbe des Lebens" macht Feyl so spannend nachvollziehbar, dass es ein Genuss ist, diesen historisch biografischen Roman zu lesen! Versuchen Sie am besten noch irgendwo die "Erinnerungen der Vigée-Lebrun = Der Schönheit Malerin . . . " aufzutreiben, dann wird Sie die Leistung dieser Autorin (Renate Feyl) restlos überzeugen.

auf Merkliste

50

13.02.2015

„Ein "Hoch" auf Uli Stein ! ! !”

Ich bewundere seit vielen Jahren Uli Stein. Bin immer wieder begeistert von seinen Bänden. Völlig rätselhaft ist mir, wie der Mann auf immer neue Ideen kommt! Wenn Sie irgendjemanden im Freundes- oder Bekanntenkreis haben, der in Ruhestand geht, dann ist dieses Buch das absolute Muss! Damit können Sie jedem Menschen, der in Rente geht, eine echte Freude bereiten.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

buch

Der Concierge

Jürgen Carl

EUR 8,99 *
auf Merkliste

50

11.02.2015

„So sah Freude an der Arbeit aus!”

Jürgen Carl war über 40 Jahre lang Chefconcierge im Luxushotel "Frankfurter Hof". Leider (für uns!), wie schön (für ihn!), ist er jetzt im Ruhestand und wird wohl seine Bücher, seine Zeitungslektüre und sein Obst genießen. Alles das können Sie in seinem Buch lesen. In dieser Biografie vermittelt er eine Ahnung davon, mit welcher Begeisterung und ansteckender Freude er sich jahrzehntelang um Hotelgäste kümmerte. Zu Buchmessezeiten waren Schriftsteller und Verleger seine anhänglichsten Stammkunden. Dieses Taschenbuch ist das ideale Geschenk für alle Jugendlichen, die in der Hotelbranche arbeiten möchten. Und für alle Leser, die gerne einen toleranten, warmherzigen, belesenen Gentleman kennen lernen möchten. Dem Zitat von Elke Heidenreich :"Herrn Carls Seele ist riesengroß und wärmt uns alle", ist wohl nichts mehr hinzu zu fügen.

123