Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Unter Haien

Wird oft zusammen gekauft

EUR 9,99 *
EUR 10,99 *

Zusammen jetzt für
20,98

jetzt beide kaufen

Kunden, die Unter Haien gekauft haben, kauften auch:

Artikeldetails zu Unter Haien

AutorNele Neuhaus

Untertitel Roman

  • bol.de-Verkaufsrang3.421
  • ISBN-103-548-28479-5
  • ISBN-139783548284798
  • VerlagUllstein Taschenbuchverlag
  • ReiheUllstein-Bücher,... (28479)
  • EinbandartTaschenbuch
  • Seiten672
  • Veröffentlicht09.03.2012
  • Gewicht468g
  • SpracheDeutsch

Kurzbeschreibung zu Unter Haien

'New York, 1998: Die junge Investmentbankerin Alex Sontheim ist durch harte Arbeit und Zielstrebigkeit dort angekommen, wo sie immer hinwollte: ganz oben. Als sie den milliardenschweren Geschäftsmann Sergio Vitali kennenlernt, beginnt eine heiße Affäre. Alex genießt es, am Leben der wirklich Mächtigen teilzuhaben und gibt zunächst nichts auf die Stimmen, die sie vor Vitali warnen. Doch dann bringt eine ungeheuerliche Entdeckung Alex in tödliche Gefahr.

Beschreibung der Redaktion zu Unter Haien

'Action und Spannung like Grisham zu seinen besten Zeiten.' krimi-couch.de

New York, 1998: Die junge Investmentbankerin Alex Sontheim ist durch harte Arbeit und Zielstrebigkeit dort angekommen, wo sie immer hinwollte: ganz oben. Als sie den milliardenschweren Geschäftsmann Sergio Vitali kennenlernt, beginnt eine heiße Affäre. Alex genießt es, am Leben der wirklich Mächtigen teilzuhaben und gibt zunächst nichts auf die Stimmen, die sie vor Vitali warnen. Doch dann bringt eine ungeheuerliche Entdeckung Alex in tödliche Gefahr.
Entdecken Sie auch SOMMER DER WAHRHEIT, einen fesselnden Roman, den Nele Neuhaus unter dem Namen Nele Löwenberg geschrieben hat!

Autorenportrait zu Unter Haien

Nele Neuhaus, geboren 1967 in Münster / Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Ihr 2010 erschienener Kriminalroman Schneewittchen muss sterben brachte ihr den großen Durchbruch, seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Deutschlands. Außerdem schreibt die passionierte Reiterin Pferde-Jugendbücher und, unter ihrem Mädchennamen Nele Löwenberg, Unterhaltungsliteratur. Ihre Bücher erscheinen in über 20 Ländern.

Portrait

Nele Neuhaus:
Nele Neuhaus, geboren 1967 in Münster/ Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Sie arbeitete in einer Werbeagentur und studierte Jura, Geschichte und Germanistik. Heute lebt die begeisterte Pferdenärrin mit Mann und Hund im Vordertaunus. Mit ihren Krimis um das Ermittlerduo Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff hat sich Nele Neuhaus eine begeisterte Fangemeinde geschaffen. Ihr 2010 erschienener Kriminalroman "Schneewittchen muss sterben" brachte ihr den großen Durchbruch, seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Deutschlands. Ihre Romane wurden bisher in 17 Ländern verkauft.

Autorenportrait

Nele Neuhaus, geboren 1967 in Münster / Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Ihr 2010 erschienener Kriminalroman Schneewittchen muss sterben brachte ihr den großen Durchbruch, seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Deutschlands. Außerdem schreibt die passionierte Reiterin Pferde-Jugendbücher und, unter ihrem Mädchennamen Nele Löwenberg, Unterhaltungsliteratur. Ihre Bücher erscheinen in über 20 Ländern.

Bewertung unserer Kunden zu Unter Haien

Wie ist Ihre Meinung zu „Unter Haien”?

Geben Sie Ihre Bewertung ab.

12

50

24.03.2013

„Das Beste”

von einer Kundin oder einem Kunden aus fulda
Das war der spannenste Krimi den ich je gelesen habe.Ab Seite 400 dachte ich,jetzt kann es nicht mehr lange dauern,bis der Maffiaboss geschnappt wird.Aber die Spannung ging noch 270 Seiten weiter, einfach genial.Für mich das Buch des Jahres.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Trügerisches Spiel,Michelle Raven alles von Shiloh Walker von Ava Gray Shannon MC Kenna und Marliss Melton

30

24.03.2013

„Unter Haien”

von cybersyssy aus Hamburg
*** Klappentext ***
New York, 1998: Die junge Investmentbankerin Alex Sontheim ist durch harte Arbeit und Zielstrebigkeit dort angekommen, wo sie immer hinwollte: ganz oben. Als sie den milliardenschweren Geschäftsmann Sergio Vitali kennenlernt, beginnt eine heiße Affäre. Alex genießt es, am Leben der wirklich Mächtigen teilzuhaben und gibt zunächst nichts auf die Stimmen, die sie vor Vitali warnen. Doch dann bringt eine ungeheuerliche Entdeckung Alex in tödliche Gefahr.

*** Meine Meinung ***
Da ich mittlerweile durch die Taunus-Krimis über Kirchhoff und Bodenstein ein Fan von Nele Neuhaus geworden bin, musste ich „Unter Haien“ natürlich lesen. Man sollte allerdings bedenken, dass „Unter Haien“ das erste Buch Neuhaus’ war und nur jetzt nach ihren Erfolgen mit den Taunus-Krimis neu aufgelegt wurde.
Wenn man es oberflächlich betrachtet, dann ist „Unter Haien“ spannend und die Spannung steigert sich kontinuierlich. Leider gibt es aber zwischendrin immer wieder Phasen, in denen ich das Buch einfach nur langatmig fand. Da fiel mir die Konzentration schwer, denn ich empfand es nur als Gelaber.
Die Figuren sind klischeehaft gestrickt und weisen wenig bis keine Entwicklung auf. Da ist der Mafiosi, der nach außen hin den Guten gibt und hinter den Kulissen die mörderischen Fäden zieht - das ist ja noch recht interessant. Doch die Hauptfigur Alex Sontheim ist in meinen Augen recht unglaubwürdig. Beruflich ist sie tiptop, aber persönlich und emotional einfach nur unterentwickelt. Sie lebt für die Arbeit und erkennt nicht, was sich hinter der Fassade des Mafiosi verbirgt. Das ist so blauäugig.
Auch die anderen Personen bedienen ihre Klischees.
Die Schreibweise Neuhaus’ ist gut und locker lesbar, aber wegen der Längen und Überladung mit Klischees, vergebe ich nur 3 Sterne.

2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

12.03.2013

„Wahnsinn”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Netphen
Einer der besten Krimis, den ich in letzter Zeit gelesen habe. Finde dieses Buch fast besser als die "Taunus-Reihe". Konnte es gar nicht mehr weglegen...

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

02.02.2013

„Filmreif”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Eiken
Ich habe das Buch fast gefressen. So spanned geschrieben und so emotionsreich. Zeitweise wollte ich es verbrennen, zeitweise liebte ich jedes Wort das da steht. Wehe es stört mich jetzt jemand, aber dann....
Unbedingt lesen - ein Muss für jeden der Kriminalromane liebt. Bitte Hollywood verfilmen.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

06.12.2012

„Fesselnd”

von einer Kundin oder einem Kunden
sehr spannend geschrieben und eine sehr faszinierende Handlung war wie gefesseld von dem Buch... kann ich nur weiterempfehlen gerade jetzt bei diesem Wetter

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

06.11.2012

„Hervorragend”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Ascheberg
Sehr schnelle und gute Lieferung. Warum zwanzig Wlrter verlangt werden, ist mir ein Rätsel, eigentlich sagen die wenigen Worte genug aus.

0 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

27.10.2012

„Female Grisham!”

von Andrea Dippel aus Weiterstadt
Schon lange bin ich um "Unter Haien" herumgeschlichen. Für einen langen Flug habe ich dann endlich zugeschlagen. Und dann 8 Stunden von Start bis Landung in dieses tolle Buch vertieft verbracht. Völlig eingetaucht in die Welt der Investmentbankerin Alex Sontheim, die in die Welt der Mafia-Machenschaften gerät, habe ich kaum gemerkt, wie die Zeit verflog. Spannend und sehr nah an den Figuren erzählt, erinnert Neel Neuhaus Erstling stark an John Grisham. Ein unterhaltsames, kurzweiliges Lesevergnügen, gut recherchiert und mkit vielen überraschenden Wendungen. Unbedingt lesen!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

17.09.2012

„Ein toller Wirtschaftsthriller”

von Katharina Bodden aus Ottersberg
Seit langem mal wieder ein Krimi den ich nicht mehr aus der Hand legen konnte. Spannend von der ersten Seite bis zur letzten.
Alex Sontheim ist eine erfolgreiche deutsche Investmentbankerin in einem großem Unternehmen. Sie ist ganz oben angekommen. Eines Tages lernt sie den erfolgreichen Geschäftsmann Sergio Vitali kennen und beginnt eine heiße Affäre mit ihm. Viele Menschen warnen Alex vor diesem Mann und seinen Machenschaften. Sie ist so geblendet von ihrem neuem Leben, das sie keinem glaubt. Bis eines Tages.....
Mein erstes Buch was ich von der Nele Neuhaus gelesen habe und ich bin ganz begeistert. Hoffentlich sind ihre anderen Bücher genauso gut.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

16.09.2012

„Einfach toll!”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Basel
Eigentlich mag ich keine Krimis und keine richtig dicken Bücher, doch dieses hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gepackt. Ich kann es nur weiterempfehlen!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

30

09.09.2012

„Spannender Börsenkrimi”

von Stefanie Klever
Sie lieben internationale Finanzgeschäfte? Sie lesen gerne Krimis? Dann ist dieses Buch das Richtige für Sie. Ein spannender Krimi, der jedoch eine sehr, sehr lange Anlaufphase hat. Spannung kommt auf den ersten 200 Seiten leider nicht auf. Dennoch, ausprobieren!

0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

10.08.2012

„Spannung pur!”

von Bettina Hellwig aus Fulda
Man kann nur hoffen, dass es Fiktion ist! Dunkle Machenschaften allerorten! Drogen- und Waffenhandel, Geldgeschäfte, Korruption und Bestechung, das alles deckt Alex Sontheim auf und steckt als Geliebte eines Mafiabosses selbst mittendrin! Großartig! Lesen!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

22.07.2012

„klasse recherchiert”

von Blacky Top-10 Rezensent Top 10 Rezensent
Inhalt:
New York, 1998: Die junge Investmentbankerin Alex Sontheim ist durch harte Arbeit und Zielstrebigkeit dort angekommen, wo sie immer hinwollte: ganz oben. Als sie den milliardenschweren Geschäftsmann Sergio Vitali kennenlernt, beginnt eine heiße Affäre. Alex genießt es, am Leben der wirklich Mächtigen teilzuhaben und gibt zunächst nichts auf die Stimmen, die sie vor Vitali warnen. Doch dann bringt eine ungeheuerliche Entdeckung Alex in tödliche Gefahr.

Ein Krimi, der es in sich hat und toll recherchiert wurde. Wenn ich es nicht besser wüsste, nähme ich an, das Nele Neuhaus von Beruf Bankerin ist, denn es geht stellenweise schon sehr ins Detail (was aber sehr interressant ist). Diese Story hat mit der "Taunus-Reihe" um Bodenstein und Kirchhoff nichts zu tun, ist aber genau so spannend.Ich habe das Buch geschenkt bekommen und war doch etwas skeptisch, da "Erstlingswerke" manchmal doch "zu wünschen übrig lassen", aber ich bin eines besseren belehrt worden und restlos begeistert.
Spannend von Anfang bis Ende.
Man weiß zunächst nicht wirklich wer gut und wer böse ist. Nach und nach kommt dann die ganze Geschichte und wer darin verwickelt ist "ans Licht". Auch das Ende fand ich klasse.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

29.06.2012

„Spannung Pur”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Gars a. Inn
Vom Anfang bis zum Ende Spannug pur.
Seit langem wieder mal ein richtig gutes Buch.
War in 3 Tagen durch, konnte es kaum mehr bei Seite legen :-)

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Das Orchideenhaus Die Schmetterlingsinsel Das geheime Vermächtnis

20

20.06.2012

„Zu viele Klischees”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Alterswil
Man nehme alle Klischees aus amerikanischen Krimi-Fernsehserien der letzten 30 Jahre...
Das Buch ist wohl Nele Neuhaus' Erstlingswerk. Beeindruckend sind die vielen Details. Die Handlung ist jedoch langweilig, die Protagonisten scherenschnittartig. Die 'Heldin' tough, erfolgreich, super intelligent und gutaussehend und blond. Der böse Mafiaboss ist womanizer, gutaussehend und Böse. Das alles reiht sich wieder und wieder aneinander. Ach ja der investigative Journalist und der Hacker mit gutem Herz dürfenrf auch nicht fehlen und natürlich der Bürgermeister. Ausserdem noch die betrogene Mafia Ehefrau, die hilft Ihren bösen Mann zur Strekce zu bringen.
Habe mich selten so gelangweilt. Schade.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

30

08.05.2012

„Die Spannung lässt extrem nach...”

von einer Kundin oder einem Kunden
Die Taunus-Krimis von Nele Neuhaus sind einfach klasse. Aus diesem Grunde habe ich mir auch dieses Buch gekauft. Am Anfang fand ich die Geschichte sehr interessant, doch die Spannung ließ bereits ab Seite 100 nach. Man kann schon vorhersagen, wie es weiter gehen wird und ärgert sich zutiefst über die Blindheit und Naivität der Protagonistin. Das Ende ist sehr unglaubwürdig, denn die italienische Mafia könne sich solche Lappalien einfach nicht leisten, dafür ist sie zu gut organisiert und das schon seit sehr vielen Jahren. Aber wahrscheinlich sollte der Leser mit einem Happy End beglückt werden. Wenn man jedoch keine hohe Ansprüche an das Buch stellt, kann es recht unterhaltsam sein.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

30

26.04.2012

„Bis auf unnötige Nebensächlichkeiten und schwierigen Finanzbegriffen - spannend bis zum Schluss”

von j.online
Eigentlich könnte es ein spannender Thriller sein, wenn er nur nicht an einigen Stellen langatmig geschrieben wäre. Vor allem in einigen Kapitel wo es nicht direkt um Alex, der Hauptprotagonistin geht, sondern Handlungen rund um Mafiageschäft von Sergio oder um den ürgermeister von New York. Was mich noch sehr stört sind die vielen Finanzbegriffe, die ein Laie überhaupt nicht versteht und man dadurch manchmal die Handlung nicht nachvollziehen kann. Hier wäre ein Glossar mit den wichtigsten Finanzbegriffen am Ende des Buches angebracht gewesen. Schließlich hat man als Leser eigentlich kein Bock bestimmte Finanzbegriffe noch zusätzlich zu googeln. Klar ist die Handlung nicht realistisch, aber es handelt sich hierbei nun mal um ein Buch! Ansonsten ist die Story packend bis zum Schluss und lässt bis auf die nebensächlichen Kapiteln gut lesen!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

09.04.2012

„Gutes Debut”

von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) Top-10 Rezensent Top 10 Rezensent
Nene Neuhaus hat uns alle ja mit ihren Taunuskrimis in den Bann gezogen.Das sie auch Wirtschaftskrimis schreiben kann,beweist sie mit ihrem Erstling.Lange vor der grossen Krise,lässt sie uns hinter die Kulissen der Banker schauen.Anders,aber sehr spannend geschrieben.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

30.03.2012

„ftgh”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Lüneburg
Liebe Leser,
ich bin durch Zufall auf dieses Erstlingswerk aufmerksam geworden - und Kompliment an die Autorin Nele Neuhaus, ihr ist es gelungen, eine spannende Geschichte rasant zu erzählen. Während die John Grisham Bücher eher im Gerichtssaal angesiedelt sind, spielt Nele Neuhaus Geschichte in NY im Investmentbänker-Milieu. Die Protagonistin wird ohne ihr Wissen in einen Riesenkorruptionsskandal verwickelt. Als sie dem auf die Schliche kommt, wird ein Kollege tot aufgefunden - ihr soll der Mord in die Schuhe geschoben werden. Ihr bleibt nichts übrig, als auf eigene Faust gegen ihren ehemaligen Liebhaber, den Paten von NY, zu ermitteln. Unterstützung erfährt sie u.a. vom Bürgermeister, der sich dem Kampf gegen die Korruption verschrieben hat. Rasant erzählt, gut recherchiert und spannend von der 1. Seite an. Man fragt sich bereits auf Seite 80, was auf den restlichen 480 Seiten noch passieren wird. Bleibt zu hoffen, dass das Buch ein Erfolg wird und noch weitere so spannende Bücher folgen. Ich fand die Charaktere, auch d ie Nebenfiguren, gut beschrieben. Das ganze Buch ähnelt einem Drehbuch, irgendwie hat man alles sehr bildlich vor Augen. Ich kann dieses Buch guten Gewissens allen empfehlen, die was Spannendes zu lesen suchen...

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

28.03.2012

„Meine Premiere war ein toller Einstieg ”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin
Dies war das erste Buch, das ich von Nele Neuhaus gelesen habe. Es ist sehr spannend erzählt und tatsächlich möchte man schnellstens erfahren, wie die Geschichte endet. Es erfordert sicherlich auch etwas Hintergrundwissen, um über die verschiedenen Abläufe von derartigen Investmentgeschäften schreiben zu können. Am Ende verwirren aber die vielen Namen der Personen, die in dieser Geschichte miteinander verstrickt sind.Trotzdem: tolles Buch!!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

20.03.2012

„Echt gutes Buch”

von einer Kundin oder einem Kunden
Habe diese Buch gelesen und konnte es nicht mehr weglegen. Das fesselt einen echt Spannung bis zur letzten Minute. Ich hoffe dieser Autor schreibt noch mehr solche Bücher.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

12

Häufig gestellte Fragen

  • Wie viele PAYBACK Punkte kann ich für ein Produkt sammeln?

    Für jeden vollen Euro Warenwert erhalten Sie 1 PAYBACK Punkt.
  • Wo sehe ich, wie viel PAYBACK Punkte ich für ein Produkt sammeln kann?

    Die für ein Produkt zu sammelnden Punkte finden Sie in der Detailansicht eines Artikels (rechts unter "Bonusprogramm"), ebenso im Warenkorb und in der Bestellübersicht.
  • Wie kann ich bei bol.de bezahlen?

    Wählen Sie im Bestellprozess oder unter "Mein Konto" im Punkt "Zahlungsart" Ihre gewünschte Zahlungsweise aus. Näheres erfahren Sie in unserer Hilfe.

BonusprogrammHilfe

Payback

0 Punkte sammeln