Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Jung, blond, tot

Jung, blond, tot

Roman

buch
EUR 9,99 *
auf Merkliste

versandkostenfrei

Sofort lieferbar

Wird oft zusammen gekauft

EUR 9,99 *
EUR 9,99 *

Zusammen jetzt für
19,98

jetzt beide kaufen

Kunden, die Jung, blond, tot gekauft haben, kauften auch:

Artikeldetails zu Jung, blond, tot

AutorAndreas Franz

Untertitel Roman

  • bol.de-Verkaufsrang13.632
  • ISBN-103-426-61788-9
  • ISBN-139783426617885
  • VerlagDroemer Knaur Verlag
  • ReiheKnaur Taschenbücher (61788)
  • Serie Julia Durant (01)
  • EinbandartTaschenbuch
  • Seiten511
  • Veröffentlicht10.04.2000
  • Gewicht333g
  • SpracheDeutsch

Beschreibung der Redaktion zu Jung, blond, tot

Sehr jung, weiblich und blond - das ist das einzige Merkmal der Serienmorde, die Frankfurt in Angst und Schrecken versetzen. Die Ermittlungen verweisen in die ?feinere? Gesellschaft der Stadt.

Autorenportrait zu Jung, blond, tot

Andreas Franz? große Leidenschaft war von jeher das Schreiben. Bereits mit seinem ersten Erfolgsroman JUNG, BLOND, TOT gelang es ihm, unzählige Krimileser in seinen Bann zu ziehen. Seitdem folgte Bestseller auf Bestseller, die ihn zu Deutschlands erfolgreichstem Krimiautor machten. Seinen ausgezeichneten Kontakten zu Polizei und anderen Dienststellen ist die große Authentizität seiner Kriminalromane zu verdanken. Andreas Franz starb im März 2011.

Portrait

Andreas Franz:
Andreas Franz' große Leidenschaft war von jeher das Schreiben. Bereits mit seinem ersten Erfolgsroman "JUNG, BLOND, TOT" gelang es ihm, unzählige Krimileser in seinen Bann zu ziehen. Seitdem folgte Bestseller auf Bestseller, die ihn zu Deutschlands erfolgreichstem Krimiautor machten. Seinen ausgezeichneten Kontakten zu Polizei und anderen Dienststellen ist die große Authentizität seiner Kriminalromane zu verdanken. Andreas Franz starb im März 2011.
Nach dem frühen Tod von Franz erhielt der begeistere Krimileser und Franz-Fan Daniel Holbe die Chance das Erbe des großen Kriminalisten anzutreten. Seitdem verwickelt der 1976 geborene Autor die charakterstarken Figuren der Franz-Krimis in neue Fälle. Mit viel Gespür, mit genauer Ortskenntnis und mit großem Erfolg. "TODESMELODIE" und "TÖDLICHER ABSTURZ" wurden auf Anhieb Bestseller. Denn Daniel Holbe trifft genau den Franz-Sound und versteht es doch den Figuren seine eigene, persönliche Note zu geben. In "TEUFELSBANDE" treffen die legendären Ermittler Julia Durant und Peter Brandt nach Jahren wieder aufeinander. Ein absolutes Muss für alle Krimi-, Franz- und Durant-Fans.

Autorenportrait

Andreas Franz? große Leidenschaft war von jeher das Schreiben. Bereits mit seinem ersten Erfolgsroman JUNG, BLOND, TOT gelang es ihm, unzählige Krimileser in seinen Bann zu ziehen. Seitdem folgte Bestseller auf Bestseller, die ihn zu Deutschlands erfolgreichstem Krimiautor machten. Seinen ausgezeichneten Kontakten zu Polizei und anderen Dienststellen ist die große Authentizität seiner Kriminalromane zu verdanken. Andreas Franz starb im März 2011.

Bewertung unserer Kunden zu Jung, blond, tot

Wie ist Ihre Meinung zu „Jung, blond, tot”?

Geben Sie Ihre Bewertung ab.

50

01.03.2011

„jung, blond, tot”

von Ramona aus Meinersen
Das Buch war mein erster Andreas Franz Roman, und bis lang auch mein einziger. Das Buch hat mir an manchen stellen echt nen schauer übern rücken laufen lassen. Es ist echt spitze geschrieben. Die Handlung ist spannend, das Buch fässelt einen. Aber überzeugt euch selbst...

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

06.06.2010

„Thriller aus Bankenstadt!!”

von Robert Baranj aus Klagenfurt
Dies war der erste Andreas Franz und mit Sicherheit nicht der letzte. Das Buch war sehr gut ausgearbeitet, vor allem die Protagonisten angeführt mit Julia Durant und Kollegen die sehr realistisch rüberkamen. Die Geschichte um denn Serienmörder beginnt sehr spannend wobei die Nebengeschichte um Kollegen Schulz mindestens genauso dramatisch wie auch traurig ist.
Man merkt das Andreas Franz ein Könner in seinem Genre ist, der denn Leser in seinen Bann zieht und man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte!!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

10.02.2010

„Band 1”

von Blacky Top-10 Rezensent Top 10 Rezensent
In diesem Band macht der Leser zum ersten mal Bekanntschaft mit der Kommissarin Julia Durant und ihrem privaten und beruflichen Umfeld.
Hier gilt es einen Fall zu lösen, der schon durch die Ermittlungsarbeit in der "Frankfurter High Society" sehr knifflig ist. Das Buch ist spannend bis zur letzten Seite und der Mörder schon fast mehr als eine Überraschung

Zu Andreas Franz kann ich nur sagen: Ein begnadeter Krimi-Autor. Er schreibt derart bildlich, das man sowohl die agierenden Personen, als auch die Schauplätze vor sich zu sehen meint.
Alle seine Julia Durant Krimis kann man durchaus als Einzelbuch lesen (Man hat keine Verständnisprobleme) allerdings ist es noch interressanter sie hintereinander zu lesen, da das Privatleben von Julia Durant und ihren Kollegen kontinuierlich weitergeht.
Ich kann alle Julia Durant Krimis von Andreas Franz absolut weiterempfehlen, da sie immer spannend , super recherchiert (was die Polizeiarbeit angeht) und jedes mal mehr als interressant sind.

2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

03.02.2010

„Bester deutscher Krimiautor!”

von Kerstin Ponleitner aus Pasching
"Jung, blond, tod" ist der Auftaktroman von der Serie rund um Ermittlerin Julia Durant! Gelungene Geschichte, gut recherchierte Morde und ein bisschen Glück machen diesen Thriller zu einem meiner absoluten Favoriten!

Wichtig dabei ist es umbedingt die Fortsetzung lesen!
Die Spannung geht weiter!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Das achte Opfer (9783426617892) Letale Dosis (9783426617137) Der Jäger (9783426617410)

50

20.10.2009

„jung blond tot”

von angelika herbst aus Werl
ich habe alle buecher von andreas franz und finde sie alle super spannend von anfang bis ende ,ich warte schon voller spannung auf die nächste ausgabe,hoffentlich kommt es bald raus.

0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: mörderische tage,das todeskreutz,tötliches lachen,unsichtbare spuren und viele andere

50

14.05.2009

„Nach einer wahren Begebenheit”

von CaWa - die Leseratte aus Hilden Top-100 Rezensent Top 100 Rezensent
Frankfurts Bevölkerung ist beunruhigt: ein Serienmörder geht um. Alle Morde haben Gemeinsamkeiten: die Opfer sind blond, sie werden vergewaltigt, die Haare der Mädchen sind zu zwei Zöpfen gebunden, mit roten Schleifchen verziert.


Kommissarin Durant und ihre Kollegen stehen vor einem Rätsel, da es keinerlei Anhaltspunkte zu geben scheint. Dann hilft Kommissar Zufall …

Spannender, jedoch bodenständiger, gut recherchierter Krimi mit Frankfurter Lokalkolorit.

0 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

30

12.11.2008

„Nichts für schwache Nerven.....”

von einer Kundin oder einem Kunden
Spannung kam schon auf. Jedoch sehr obszön geschrieben.Die Opfer wurden besonders grausam getötet und alles wurde bis ins Detail geschildert. Bei mir kam der Verdacht auf, das der Autor einen Vertrag abgeschlossen hat mit der Zigaretten und Alkohol Industrie, ständig wurden sich Zigaretten angezündet, teilweise mit Namenbenennung und ständig wurde von der Kommissarin Julia Durant Alkohol getrunken. Ekelhaft!! Ich habe mir von dem Buch und von dem Autor etwas mehr versprochen,habe noch einen Krimi von Andreas Franz zu lesen, sollte das Buch wieder so obszön geschrieben sein, werde ich mich von diesem Autor verabschieden.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

20

21.09.2008

„Öde”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Heiligenhaus
Diesen ersten Roman aus der Julia-Durant-Reihe fand ich arg konstruiert. Irgendwie lieblos geschrieben, mit "eckiger" Wortwahl. Keine der beschriebenen Personen kommt auch nur annähernd sympatisch rüber. Der Täter ist spätestens ab Mitte des Buches zu erahnen. Wenn sonst nichts zu lesen da ist!

0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

31.08.2008

„Spannung pur”

von Andrea Koßmann aus Marl
Mit diesem ersten Krimi von Andreas Franz habe ich mir nun die Einstiegsdroge des deutschen Kriminalismus ins Haus geholt. Ich habe keine Ahnung, warum ich zuvor noch nie ein Buch dieses Autors gelesen hatte. Wie kann es sein, dass dieses Buch bereits 10 Jahre in den Bestseller-Listen zu finden ist und ich bisher nicht mal den Hauch einer Ahnung davon hatte, dass es existiert? Ich weiß nur eines.... wer sich einmal auf die Kriminalfälle von Julia Durant eingelassen hat, wird nicht mehr davon loskommen. So ist es zumindest bei mir, denn ich habe mir bereits alle anderen Krimis von Andreas Franz rausgesucht (meinen Recherchen nach müßte es sich um 8 weitere Folgen handeln), um sie demnächst nach und nach zu lesen.

In "Jung, blond, tot" haben wir es mit einem Frauenmörder zu tun, der, wie der Titel schon sagt, junge blonde Frauen tötet. Nicht gerade mit Samthandschuhen fasst uns Herr Franz an, wenn er die Mordopfer beschreibt. Aber eine hartgesottene Thriller-Leserin wie ich es bin, kann so leicht nichts mehr schocken. Die doch sehr ekelhaft geschilderte Mord-Vorgehensweise erzeugte bei mir genau das, was ich von einem sehr guten, spannenden Buch erwarte: Ein wenig Ekel gepaart mit einem Schauer, der mir über den Rücken läuft, ein stockender Atem und aufgerissene Augen.

Während des Buches, welches im Übrigen auf keiner der 511 Seiten langatmig wurde, werden uns verschiedene mögliche Täter präsentiert. Natürlich läßt man sich als Leser oft an der Nase herumführen und wird so auf eine falsche Fährte gelockt. Andreas Franz versteht es, den Leser in seinen Bann zu ziehen. Seine Sprache ist einfach, direkt und oft auch sehr vulgär, was aber die Protagonisten dieses Krimis wiederum sehr sympathisch macht.

Die Handlung ist sehr gut recherchiert, logisch ausgetüftelt und der rote Faden wird zu keiner Zeit fallengelassen. Die Beschreibung der Personen wird nicht akribisch bis ins Detail wiedergegeben, wie es manch andere Autoren machen, um die Seiten eines Buches zu füllen. Andreas Franz beschreibt direkt, kurz, knapp und dennoch sehen wir die Personen vor unserem bildlichen Auge, als würden sie uns gegenüberstehen.

Da ich selber noch nie in Frankfurt und Umgebung war, kann ich natürlich nicht mitreden, was die Orte dieses Krimis angeht. Aber dennoch konnte ich während des Lesens gleichzeitig den passenden Film zum Buch schauen. By the way: Warum ist dieser Krimi eigentlich noch nicht verfilmt worden? Den Stoff dazu hat es allemal!

Das Ende des Buches und somit die Auflösung ist grandios beschrieben. Hier wird nicht nur der Täter präsentiert, sondern Andreas Franz läßt uns auch hinter die Fassade des Mörders schauen. Diese ist psychologisch sehr gut durchdacht und zeugt von ungeheurer Recherche, was die Psyche eines Menschen angeht.

Ich bin angefixt, was Andreas Franz angeht und freue mich auf seine weiteren Bücher! Ich bin froh, dass er schon über 10 Jahre schreibt und es erstmal massig Lesestoff von ihm gibt! So wird mir garantiert nicht langweilig!

0 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

28.05.2005

„Der erste Krimi von Andreas Franz schlägt ein wie ein Blitz!”

von stef aus Darmstadt
Der Erste Krimi von Andreas Franz erläutert alles was einem Vielleicht zur Vorgeschichte von Komissarin Durant und ihren Kollegen fehlt wenn man mit einem anderen Buch angefangen hat aus seiner Reihe . Es ist Super Spannend . Die ersten Seiten schildern wie in den meisten Büchern erst anonym ein Geschehen welches sich dann im Verlauf des Buches erklärt so wird die Spannung von der Ersten Seite an aufgebaut . Auch regt das ganze Buch sehr zum nachdenken an .

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: kaltes Blut, tod eines Lehrers, letale Dosis, alle von andreas Franz

40

„Beurteilung zu Jung,blond, tot”

von einer Kundin oder einem Kunden
Das Buch ist sehr spannend geschrieben.
Man weiß lange nicht, wer der Mörder ist. Am Anfang etwas undurchsichtig, da es anscheinend in der Vergangenheit des Mörders geschrieben wurde. Habe es zweimal gelesen um es auch richtig verstehen zu können. Hat mir aber trotzdem sehr gut gefallen.

0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Häufig gestellte Fragen

  • Wie viele PAYBACK Punkte kann ich für ein Produkt sammeln?

    Für jeden vollen Euro Warenwert erhalten Sie 1 PAYBACK Punkt.
  • Wo sehe ich, wie viel PAYBACK Punkte ich für ein Produkt sammeln kann?

    Die für ein Produkt zu sammelnden Punkte finden Sie in der Detailansicht eines Artikels (rechts unter "Bonusprogramm"), ebenso im Warenkorb und in der Bestellübersicht.
  • Wie kann ich bei bol.de bezahlen?

    Wählen Sie im Bestellprozess oder unter "Mein Konto" im Punkt "Zahlungsart" Ihre gewünschte Zahlungsweise aus. Näheres erfahren Sie in unserer Hilfe.

BonusprogrammHilfe

Payback

0 Punkte sammeln