In Zeiten des abnehmenden Lichts

Roman einer Familie. Ausgezeichnet mit dem Aspekte-Literatur-Preis 2011 u. dem Deutschen Buchpreis 2011

(31)
International gefeiert, ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis - ein halbes Jahrhundert gelebter Geschichte, ein Familienroman voller überraschender Wendungen: groß durch seine Reife, seinen Humor, seine Menschlichkeit.
Die Großeltern haben noch für den Kommunismus gebrannt, als sie aus dem mexikanischen Exil kamen, um ein neues Deutschland aufzubauen. Der Sohn kehrte aus der Sowjetunion heim: mit einer russischen Frau, der Erinnerung ans Lager und doch in dem Glauben an die politische Idee. Dem Enkel bleibt nur ein Platz in der Realität der DDR, und er flieht - an eben dem Tag, an dem sich Familie, Freunde und Feinde versammeln, um den neunzigsten Geburtstag des Patriarchen zu begehen.
Von den Jahren des Exils bis ins Wendejahr 1989 und darüber hinaus reicht diese wechselvolle Geschichte einer deutschen Familie. Sie führt von Mexiko über Sibirien bis in die neu gegründete DDR, führt über die Gipfel und durch die Abgründe des 20. Jahrhunderts. So entsteht ein weites Panorama, ein großer Deutschlandroman, der, ungeheuer menschlich und komisch, Geschichte als Familiengeschichte erlebbar macht.
2009 erhielt Eugen Ruge für In Zeiten des abnehmenden Lichts den Alfred-Döblin-Preis. 2011 wurde der Roman mit dem Aspekte-Literaturpreis und mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. Er verkaufte sich bisher in 28 Länder, stand mehr als 40 Wochen auf der Bestsellerliste und wurde von Matti Geschonneck nach einem Drehbuch von Wolfgang Kohlhaase fürs Kino verfilmt.
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 07.11.11
Eine Geschichte, die Deutschland bewegt. Eugen Ruge ist mit seinem Debüt ein Megabestseller gelungen ? Deutscher Buchpreis 2011, Platz 1 auf der Bestsellerliste und die 10. Auflage wird er wohl auch bald erreicht haben. Eugen Ruge erzählt unaufgeregt, feinfühlig, traurig und humorvoll in einem feinen Ton von der DDR und das, was war, im totalitären Staat. Ein Roman, der spannend und lehrreich ist. Er zeigt unterschiedliche Generationen auf und was die DDR aus diesen Menschen machte.
Portrait
Eugen Ruge, 1954 in Soswa (Ural) geboren, studierte Mathematik an der Berliner Humboldt-Universität und wurde wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentralinstitut für Physik der Erde. 1988 ging er aus der DDR in den Westen, wo er als Autor und Übersetzer zu arbeiten begann.
Für sein dramatisches Werk erhielt er den Schiller-Förderpreis des Landes Baden-Württemberg; sein erster Roman, «In Zeiten des abnehmenden Lichts», wurde international gefeiert und vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Alfred-Döblin-Preis, dem aspekte-Literaturpreis und dem Deutschen Buchpreis. 2013 erschien der Roman «Cabo de Gata», 2015 folgten «Theaterstücke» und «Annäherung. Notizen aus 14 Ländern».
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 425
Erscheinungsdatum 01.09.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-498-05786-2
Verlag Rowohlt Verlag
Maße (L/B/H) 208/136/35 mm
Gewicht 536
Auflage 9. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32305214
    In Zeiten des abnehmenden Lichts
    von Eugen Ruge
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 35374508
    In Zeiten des abnehmenden Lichts
    von Eugen Ruge
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 18679449
    Der Turm
    von Uwe Tellkamp
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47877744
    Das Seehaus
    von Kate Morton
    (68)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 47918860
    Der Club
    von Takis Würger
    (55)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 29021413
    Der Hals der Giraffe
    von Judith Schalansky
    (35)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,90
  • 15143877
    Ein Riss im Himmel
    von Jeannie Brewer
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (181)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 28941647
    Das Muschelessen
    von Birgit Vanderbeke
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 13713036
    Hundert Jahre Einsamkeit
    von Gabriel García Márquez
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 18679449
    Der Turm
    von Uwe Tellkamp
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42457913
    Kruso
    von Lutz Seiler
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 29021413
    Der Hals der Giraffe
    von Judith Schalansky
    (35)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,90
  • 39188592
    Machandel
    von Regina Scheer
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 40953032
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (98)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 17564383
    Die Mittagsfrau
    von Julia Franck
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 2814082
    Gesammelte Werke in Einzelbänden. Frankfurter Ausgabe.
    von Thomas Mann
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,00
  • 39188092
    Spiel der Zeit
    von Ulla Hahn
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 36329168
    Drei Irre unterm Flachdach
    von Bastienne Voss
    eBook
    4,99
  • 28891396
    Gegen die Welt
    von Jan Brandt
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 40409418
    Die Lüge
    von Uwe Kolbe
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 20948520
    Haltet euer Herz bereit
    von Maxim Leo
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
18
12
1
0
0

"Angenehm überrascht!"
von einer Kundin/einem Kunden am 27.11.2011

Eigentlich mag ich keine Romane über die (ehemalige) DDR mehr lesen, aber Eugen Ruges preisgekrönter Roman hat mich sehr gut unterhalten. Der Rest wurde dazu schon gesagt und ich schliesse mich an. Mein Ziel ist es vielen LeserInnen, die auch keine Bücher über die (ehemalige) DDR mögen, diesen gelungenen... Eigentlich mag ich keine Romane über die (ehemalige) DDR mehr lesen, aber Eugen Ruges preisgekrönter Roman hat mich sehr gut unterhalten. Der Rest wurde dazu schon gesagt und ich schliesse mich an. Mein Ziel ist es vielen LeserInnen, die auch keine Bücher über die (ehemalige) DDR mögen, diesen gelungenen DDR-Roman zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Verdienter Buchpreis!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 25.02.2012

Eugen Ruge hat den Buchpreis verdient. Er hat einen richtig guten Familienroman, welcher über mehrere Generationen geht, geschrieben. Es gibt nachdenkliche, sentimentale und lustige Abschnitte. Erzählt wird aus der Sicht verschiedener Familienmitglieder mit sehr unterschiedlichen politischen Ansichten. So ist es interessant, wie diese einen 90. Geburtstag erleben. Sehr lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
... ein grandioses Familienportrait
von einer Kundin/einem Kunden am 13.12.2011

Bildhaft und unsentimental wird hier eine Familiengeschichte erzählt, die zugleich voller DDR-Geschichte steckt. In einzelnen Jahresereignissen und -berichten kommen verschiedene Familienmitglieder zu Wort, unterschiedlichste Sichtweisen werden geschildert und zu einem Ganzen zusammengefügt, dessen Zentrum immer wieder der 1. Oktober 1989 ist. Die enthaltene Zeitgeschichte, die starken und markanten Charaktere,... Bildhaft und unsentimental wird hier eine Familiengeschichte erzählt, die zugleich voller DDR-Geschichte steckt. In einzelnen Jahresereignissen und -berichten kommen verschiedene Familienmitglieder zu Wort, unterschiedlichste Sichtweisen werden geschildert und zu einem Ganzen zusammengefügt, dessen Zentrum immer wieder der 1. Oktober 1989 ist. Die enthaltene Zeitgeschichte, die starken und markanten Charaktere, das Zusammenspiel der Familienmitglieder, das Urteilen aus verschiedenen Mündern - das alles macht das vorliegende Buch zu einem grandiosen Roman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

In Zeiten des abnehmenden Lichts

In Zeiten des abnehmenden Lichts

von Eugen Ruge

(31)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
+
=
Im Land der goldenen Tempel

Im Land der goldenen Tempel

von Di Morrissey

Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

29,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

FAQ