Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche

Der Junge, der Träume schenkte

Roman. Deutsche Erstausgabe

buch
EUR 9,99 *
auf Merkliste

versandkostenfrei

Sofort lieferbar

Wird oft zusammen gekauft

Zusammen jetzt für
24,98

jetzt beide kaufen

Kunden, die Der Junge, der Träume schenkte gekauft haben, kauften auch:

Artikeldetails zu Der Junge, der Träume schenkte

AutorLuca Di Fulvio

Untertitel Roman. Deutsche Erstausgabe

  • bol.de-Verkaufsrang605
  • ISBN-103-404-16061-4
  • ISBN-139783404160617
  • VerlagLübbe
  • ReiheBastei-Lübbe... (16061)
  • ÜbersetzerPetra Knoch
  • EinbandartTaschenbuch
  • Seiten781
  • Auflage24. Auflage 2013
  • Veröffentlicht22.07.2011
  • Gewicht485g
  • SpracheDeutsch
  • OriginaltitelLa Gang dei Sogni

Mehr Artikel von

Beschreibung der Redaktion zu Der Junge, der Träume schenkte

New York, 1909. Aus einem transatlantischen Frachter steigt eine junge Frau mit ihrem Sohn Natale. Sie kommen aus dem tiefsten Süden Italiens - mit dem Traum von einem besseren Leben in Amerika. Doch in der von Armut, Elend und Kriminalität
gezeichneten Lower East Side gelten die gnadenlosen Gesetze der Gangs. Nur wer über ausreichend Robustheit und Durchsetzungskraft verfügt, kann sich hier behaupten. So wie der junge Natale, dem überdies ein besonderes Charisma zu eigen ist,
mit dem er die Menschen zu verzaubern vermag ...

Bewertung unserer Kunden zu Der Junge, der Träume schenkte

Wie ist Ihre Meinung zu „Der Junge, der Träume schenkte”?

Geben Sie Ihre Bewertung ab.

12345

50

22.12.2014

„Diamond Dogs – Eine Geschichte von Liebe und Gangstern”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Mülheim
New York, 1909. Aus einem transatlantischen Frachter steigt eine junge Frau mit ihrem Sohn Natale. Sie haben ihre süditalienische Heimat verlassen, um in Amerika ihren Traum von einem besseren Leben zu verwirklichen. Doch ihre Hoffnung weicht schon bald tiefster Ernüchterung, denn in der von Armut, Elend und Kriminalität beherrschten Lower East Side gelten die brutalen Gesetze der Gangs. Nur wer über ausreichend Mut und Kraft verfügt, kann sich hier behaupten. So wie der junge Natale, dem überdies ein besonderes Charisma zu eigen ist, mit dem er die Menschen zu verzaubern vermag… (Klappentext)

Alles ist möglich. Welches Leben ist schon komplett vorherbestimmt?

Aus dem jungen Italiener Natale ist der Amerikaner Christmas geworden. Und der geht entschlossen seinen Weg, verfolgt seine Ziele. Unbeirrt von der denkbar schlechten Ausgangssituation, die er hat, nutzt er seine ganz besondere Fähigkeit, nämlich die, andere Menschen für sich einzunehmen. Er erzählt jedem seine Geschichten und gelangt so Sympathien, selbst bei Gangsterbossen. So „arbeitet“ er sich hoch, vom kleinen Gelegenheitsgauner über die Straßengangs von New York – hin zu seinem großen Traum: Seine Geschichten einem richtig großen Publikum zu erzählen, nämlich über das Radio! Und dadurch auch seine große Liebe wiederzufinden…

Die junge Jüdin Ruth kommt aus gutem Hause. Man ist wohlhabend, bewegt sich in angesehenen Kreisen. Ihr Leben sollte doch eigentlich problemlos verlaufen. Doch Ruth wird das Opfer eines brutalen Überfalls, wodurch sie langfristig traumatisiert wird…

Cetta, Christmas Mutter, hatte von einem besseren Leben in Amerika geträumt. Aber als sie 14jährig mit ihrem Baby alleine in New York steht, bleibt ihr nur der Weg ins Bordell, um sich und den Jungen durchzubringen. Kann es für sie jemals ein Happy End geben?

Noch weitere Charaktere begleiten wir durch das Buch. Nicht wenige davon wuchsen mir richtig ans Herz. Den meisten von ihnen konnte Christmas durch seine Geschichten und seine Beharrlichkeit Mut machen, auch ihre eigenen Wege und Träume weiter zu verfolgen.

Luca di Fulvio zeichnet ein großartiges Bild des New Yorks der 1920er Jahre. Auf der einen Seite Reichtum, auf der anderen Seite Armut, käuflicher Sex, unglaubliche Brutalität und Rassenhass. An dieser Stelle ein kurzer Hinweis: Wer, vielleicht aufgrund des „traumhaften“ Titels annimmt, dieses Buch wäre „nur schön“, könnte wegen der teilweise sehr heftigen Brutalität je nach Gemüt irritiert bis schockiert sein. Also bitte nicht vergessen, in welcher Zeit und an welchem Ort die Geschichte spielt. Ich bin jedenfalls unheimlich froh, dass ich mich auf die Diamond Dogs eingelassen habe.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

02.12.2014

„Fesselnd”

von Juliane aus Wien
Ich hatte selten so ein gutes Buch in der Hand!!
Es ist so gut geschrieben, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand geben will. Die Story ist atemberaubend und gefühlvoll. Und genau wie der Titel verspricht, schenkt der Junge einem wirklich wieder die Fähigkeit zu träumen.
Auch sein zweites Buch ist wundervoll geschrieben und genauso wunderbar zum Lesen :)

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

20

06.10.2014

„Fängt gut an ... wird aber immer schwächer”

von Dotonka aus Ebergassing
Das Buch fängt überaus spannend an: sehr gut beschriebene Charaktere, komplexe Geschichte.....
und zieht sich dann, mit teilweise bei den Haaren herbeigezogenen Problemen, über 700 Seiten so träge dahin, dass man meint der Autor wurde für die Anzahl der Seiten bezahlt, bzw. er hatte zum Füllen der Seiten einen Lehrling angestellt.
Neben brillant beschriebenen Passagen und einer im Grunde Top Story, stößt man aber mit zunehmendem Fortschreiten der Geschichte auf so haarsträubende, jeglicher Grundlage entbehrenden Probleme (z.B. "Ruth auf der Flucht vor dem Glück" !!??; Vertrauensbruch zwischen Chrismas und Karl), deren Hintergründe nur oberflächlich erklärt werden und die zum Fertiglesen des Buches nicht gerade ermuntern.
Auch der zu erwartende Showdown zwischen Chrismas und Bill, auf den eigentlich das ganzen Buch hindurch hingearbeitet wird entpuppt sich als komplett einfallsloses, unlogisches Finale.
Auch die Liebesgeschichte zwischen Ruth und Chrismas wirkt teilweise unwahrscheinlich und konstruiert. (Warum die beiden nicht längst ein Paar sind, zumindest seit Seite 509 worin Ruth von den Briefen erfährt, werden wir wohl nie erfahren.)

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

26.04.2014

„WOW!! -Unbedingt lesen!”

von Lisa B. aus Samedan
Unter den vielen gewalttätigen Szenen, verbirgt sich nicht nur eine fesselnde Liebesgeschichte, sondern auch aussergewöhnliche Freundschaften.
Die Geschichte von Christmas, sowie der Schreibstil des Autors haben mich das Buch nicht mehr aus den Händen legen lassen wollen!

Ich hoffe in Zukunft noch weitere Romane von Luca di Fulvio lesen zu können, die genauso fesselnd sind wie -Der Junge der Träume schenkte- & -Das Mädchen was den Himmel berührte-

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

18.04.2014

„Ein grandioser Roman”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Heidelberg
Das Buch ist eines der besten das ich je gelesen habe ! ( und das beudeutet bei mir schon ne ganze Menge)
Es ist eine herausragende Geschichte, die sehr komplex aber sinnvoll und rührend zugleich aufgebaut ist.
Hierbei möchte ich auch "Das Mädchen, das den Himmel berührte" von dem selben Autor empfehlen. Nur schade, dass er nicht noch mehr Bücher herausgebracht hat.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Das Mädchen, das den Himmel berührte (9783404167777) Das Mädchen, das den Himmel berührte

50

24.01.2014

„Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite”

von Brigitte Dorotik aus Villach ATRIO
New York, 1909. Eine junge Frau wandert mit ihrem 2jährigen Sohn nach Amerika aus. Sie haben ihre süditalienische Heimat verlassen, um in Amerika ein besseres Leben zu führen. Ihr Leben wird jedoch von Elend, Armut und Kriminalität beherrscht.
Nur ihr Sohn Natale kann mit seinem besonderen Charme und Charisma den Traum in Amerika finden.

0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

21.12.2013

„Unbedingt lesen!”

von Doris Oberauer aus Grieskirchen Top-10 Rezensent Top 10 Rezensent
Ein Bestseller!
Dieses Buch spielt in New York im 20. Jahrhundert. Ich war von der ersten Seite an gefesselt. Themen wie Neid, Hass und Gewalt sind nur ein paar von dieser absolut tollen Geschichte. Großartiger Roman, unbedingt Lesen!!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

19.12.2013

„Bewegend”

von einer Kundin oder einem Kunden
Nicht nur der Junge, sondern auch der Autor weiß, wie er Menschen mit einer Geschichte berühren kann.
Sie handelt vom Streben nach Erfolg, der Suche nach der einzigen wahren Liebe und dem Erhalt echter Freundschaft.
Es geht um Ereignisse, um schöne und brutale, die das Leben eines Menschen von Grund auf verändern und in kürzester Zeit aus ihm eine neue Person mit bis dahin unbekannten Ängsten, Zielen und Einstellungen macht. Genau dadurch hebt sich das Buch von anderen, oberflächlichen Liebesromanen ab und macht es zu einem intelligenten Buch, das das Leben junger Menschen mit den möglichen positiven und negativen Seiten thematisiert.
Die Geschichte an sich mag zwar nicht neu sein, ist aber mit vielen Wendungen und vor allem viel Gefühl geschrieben!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

25.07.2013

„Einfach genial!”

von einer Kundin oder einem Kunden
Habe schon lange nicht mehr so ein gutes Buch gelesen. Ich konnte es kaum weglegen! Ich empfehle es allen, die noch Zeit zum Träumen haben.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

20.06.2013

„Traut euch :)”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Herisau
Natürlich ist es "brutal" und die Vergewaltigungsszenen sind sehr detailliert beschrieben.Dennoch hat der kleine Natale/Christmas es geschafft,mich mit seiner Art zu bezaubern.Er benutzt sein Kopf und nicht die Fäuste und,egal was andere sagen,er hält bis zu schluss an seinen Träumen fest.Ich kann mir gut vorstellen,dass das damals wirklich so auf den Strassen Amerikas zuging....

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

10

19.06.2013

„Brutal und schockierend”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Sprockhövel
Ich kaufte das Buch, da ich dachte, dass ich eine schöne und einzigartige Geschichte lesen würde. Der Titel und der Klappentext gefielen mir. Als ich die ersten Seiten gelesen hatte, war ich einfach nur schockiert. Aber ich sprach mir selbst Mut zu, weiter zu lesen, da ich dachte, der schöne und berührende Teil würde noch kommen. Aber im Laufe der Handlung wurde das Buch nur immer brutaler- Vergewaltigungen, Verstümmelung und noch mehr perverse Vergewaltigung.
Ich fragte mich beim Lesen immer wieder, ob ich zu spießig war oder der Autor eine kranke Phantasie hat.
Ein gut gemeinter Stern, da das Buch realistisch geschrieben ist und man das Gefühl hat, in der Geschichte drin zu sein- jedoch bin ich wirklich froh, nicht wirklich Teil dieser Handlung sein!

1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

21.04.2013

„Glaub an deine Träume !!!”

von Tanja B.
Ich fand das Buch einfach toll!
Es gab zwar ein paar Höhen und Tiefen aber man konnte es einfach nicht weglegen. Schon nach wenigen Seiten fühlt man mit diesem Buch mit . Es geht einfach um so vieles .. Macht, Gewalt, Geld, Schicksal aber auch Liebe und Freundschaft. Sehr lesenswert!!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

09.04.2013

„Träumen”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Kaiseraugst
Anfangs etwas schwerfällig zu lesen. Danach je vertiefter die Personen beschrieben werden kommt mann nicht los und will nur noch weitere Details erfahren. Eine interessante Lektüre auch für nicht geübte Leser, die Handlungen sind gut nachvollziehbar und detailliert beschrieben.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

30

08.04.2013

„Rührend”

von Stefanie Kallart aus Augsburg
Ich muss gestehen, als ich von dem Buch hörte, stellte ich mir die Geschichte vollkommen anders vor, als sie letzten endes war. Trotzdem ist dieses Buch sehr rühren und schön geschrieben. Es geht um Freundschaft, Familie und um die Hoffnung auf ein besseres Leben.
Der kleine Christmas hat es in den Elendsvierteln von New York nicht leicht, doch er hat viel Fantasie und weiß sie auch zu seinen Gunsten zu nutzen. Als er Ruth rettet, verliebt er sich in sie, doch für diese Liebe scheint es keine Zukunft zu geben. Doch Christmas kann sie nicht vergessen und versucht sein möglichstes zu tun und Ruth zu finden.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

04.04.2013

„Was für eine Geschichte !!!”

von Gudrun Krull aus Lingen (Ems)
Die junge Cetta wandert mit ihrem kleinen Sohn nach New York aus. Sie hofft auf ein besseres Leben, was sich aber als schwierig erweist. Sie muss vieles über sich ergehen lassen um zu überleben. Sie lernt Sal kennen und verliebt sich in ihn. In der Lower East Side, einem Armenviertel, wohnt Cetta mit ihrem Sohn Christmas, der rettet Ruth das Leben und es wird eine große Liebe daraus. Ruth stammt aus einer reichen Familie und Christmas aus armen Verhältnissen. Somit haben die Beiden keine Zukunft. Christmas hat viele Träume von seiner Zukunft und seiner Liebe zu Ruth. Ob sie in Erfüllung gehen lesen Sie selbst. Fesselnd vom Anfang bis zum Ende !!!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

12.03.2013

„tolles Buch”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Pack
Ich fand es sehr fesselnd, hatte es unerwartet innerhalb kürzester Zeit durch. Wie schon teilweise beschrieben versetzt man sich selbst in die Geschichte hinein und erlebt Christmas erwachsen werden. Nur zu empfehlen.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

04.02.2013

„WOW!”

von Kerstin Ponleitner aus Pasching
Ich habe dieswes Buch von der ersten Seite an geliebt!

Die Geschichte über den Anfangs noch kleinen Christmas, der mit seiner Mutter von Italien nach Amerika geht.
Den Jungen muss man einfach lieben, man wächst mit ihm auf, erfährt seine Liebe, seine Leiden....einfach wunderbar erzählt!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Das Mädchen, das den Himmel berührte (9783404167777)

50

19.01.2013

„wunderschönes Buch!”

von Linda aus Berlin
Es ist ein sehr emotionales Buch, dass mich sehr gefesselt hat. Wer etwas anderes erwartet hat, hätte sich vielleicht vorher mal ein paar Rezensionen durchlesen müssen. Es werden ein paar Vergewaltigungsszenen beschrieben, aber es war auszuhalten. Die Liebe spielt in diesem Buch eine viel größere Rolle! Es zeigt, dass es sich lohnt, an die Liebe zu glauben und um das zu kämpfen, was man sich erträumt!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

29.12.2012

„Sehr lesenswertes Buch”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Ibbenbüren
Ein gut geschriebenes Buch. Es wurde nie langweilig und ich habe das Buch kaum aus den Händen legen können. Man erfährt viel über das Leben im Amerika der 20er Jahre. Die Handlung ist manchmal brutal und traurig, aber häufig rührend. Sehr lesenswert.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Sturz der Titanen

50

25.12.2012

„Beeindruckendes Buch! Sehr empfehlenswert!”

von Linda aus Berlin
Es ist ein sehr schönes Buch, dessen Charakter sehr beeindruckend sind. Die Geschichte ist interessant und spannend geschrieben und ich kann es nur empfehlen!Es wurde nicht langweilig! Man versteht erst später, weshalb das Buch diesen Titel trägt, man darf sich von ihm nicht in die Irre führen lassen. Am Anfang war das Buch vielleicht ab und zu brutal, aber ich habe schon weit aus Schlimmeres gelesen und das Buch wird, was die Brutalität angeht, bald ruhiger. Trotz allem gefährdet dies nicht die Spannung.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

12345

Häufig gestellte Fragen

  • Wie viele PAYBACK Punkte kann ich für ein Produkt sammeln?

    Für jeden vollen Euro Warenwert erhalten Sie 1 PAYBACK Punkt.
  • Wo sehe ich, wie viel PAYBACK Punkte ich für ein Produkt sammeln kann?

    Die für ein Produkt zu sammelnden Punkte finden Sie in der Detailansicht eines Artikels (rechts unter "Bonusprogramm"), ebenso im Warenkorb und in der Bestellübersicht.
  • Wie kann ich bei bol.de bezahlen?

    Wählen Sie im Bestellprozess oder unter "Mein Konto" im Punkt "Zahlungsart" Ihre gewünschte Zahlungsweise aus. Näheres erfahren Sie in unserer Hilfe.

BonusprogrammHilfe

Payback

0 Punkte sammeln